pickawood-gf8e6XvG_3E-unsplash

Online Meets Offline

Warum Marktplätze der Sales-Channel der Stunde sind

Es ist nichts Neues, hat in den letzten Jahren aber nochmal rasant an Fahrt aufgenommen: Der Handel mit Waren über Online-Marktplätze. Händler jeder Größe und Bekanntheit schließen sich zunehmend mit ihrem Produkt-Sortiment – oder auch nur Teilen davon – Online-Marktplätzen an, die für ihre jeweilige Zielgruppe passen.

Das ist einer der Gründe, warum Stocksquare sich die Vereinfachung der Anbindung von Retailern an Online-Marktplätze zum Ziel gemacht hat und dabei Offline und Online verknüpfen will und damit die Grenzen des lokalen Handels und dem e-Commerce miteinander zu öffnen.

Dass Online-Marktplätze wesentlicher Treiber im e-Commerce sind, zeigen die Fakten eindrucksvoll am Beispiel von OTTO. Der Versandhandelsriese aus Hamburg, der übrigens Joint Venture Partner von Stocksquare ist, hat sich im Rahmen seiner Wachstumsstrategie im Jahr 20171 dazu entschieden, seine Plattform für Dritte zu öffnen und sich zu einem der zentralen, offenen Online-Marktplätze in Deutschland zu entwickeln, um auf die Art weitere Umsatzpotenziale zu erschließen.

Seit 2020 hat OTTO seine Plattform nun schon für Dritte geöffnet, und das mit Erfolg: 10% des Umsatzes auf otto.de kamen im ersten Pandemie-Jahr 2020 bis 2021 von rund 1.000 Partnern. Das entspricht laut OTTO ca. 450 Millionen Euro Umsatz2. Mittlerweile sind weit mehr als 3.500 Händler3 an OTTO Market angeschlossen, Tendenz nach wie vor steigend.

Bemerkenswert: Das Marktplatz-Geschäft wächst schneller als das „klassische“ e-Commerce Business auf otto.de4. Ein Grund mehr, warum Händler sich mit dem wachsenden Segment der Online-Marktplätze auseinandersetzen sollten!

Die Vorteile von Online-Marktplätzen für Händler liegen dabei auf der Hand:

Reichweite. Zwar bietet fast jeder Händler seine Produkte mittlerweile auch in einem eigenen Online-Shop an. Das ist nicht zuletzt für den Markenaufbau wichtig. Wenn es um die Reichweite geht, kann der Online-Shop aber in vielen Fällen schlicht nicht mithalten. Online-Marktplätze sind hier einsamer Sieger und haben Millionen von regelmäßigen Kunden, von denen Händler profitieren können!

Kunden. Mit einer deutlich größeren Reichweite gehen zwangsläufig Millionen potenzieller neuer zahlender Kunden einher. Kunden, die Ihre Marke und Produkte im Zweifel bisher nicht kannten und Sie als Händler jetzt ganz neu entdecken können!

Umsatz. Mehr Reichweite und potenzielle neue Kunden bedeuten natürlich auch: Gesteigerter Umsatz durch weiteren Absatzkanal! Damit können Sie übrigens auch Ihre Flächenproduktivität im stationären Handel erhöhen, da Ihre Mitarbeiter die Bearbeitung der Bestellungen in Leerlauf-Zeiten übernehmen.

Marketing. Gerade Online-Marketing kann nicht nur mühsam, sondern auch enorm kostenintensiv sein. Seine Produkte über einen Online-Marktplatz anzubieten kann für Händler daher neben neuen potenziellen Kunden, Umsätzen und größerer Reichweite die Ausgaben für Online-Marketing-Maßnahmen reduzieren. Denn: Marktplätze betreiben selbst intensiv Marketing, sodass die Effekte auf Händler abstrahlen.

Trend. Auf Online-Marktplätzen zu shoppen, ist ein Trend, der sich zunehmend durchsetzt. Seine Produkt-Suche direkt auf einem Marktplatz zu beginnen und nicht über Suchmaschinen, ist mittlerweile gelernte Praxis. Händler profitieren entsprechend davon, sich mit ihren Produkten dort zu positionieren, wo der Kunde sucht – auf Online Marktplätzen!

Stocksquare als Ship-from-Store Enabler auf Online-Marktplätzen

Bei Stocksquare haben wir die enormen Potenziale von Online-Marktplätzen für Händler schon länger erkannt. Unser Fokus liegt dabei auf den technischen Details einer Anbindung von Händlern an die Marktplätze. Diesen Prozess wollen wir so simpel wie möglich gestalten.

Unser Augenmerk gilt insbesondere denjenigen Händlern, die ihr Produkt-Sortiment nicht nur über ihren eigenen Online-Shop abwickeln, sondern gerade auch lokale Ladengeschäfte betreiben. Dieses lokal verfügbare Sortiment wollen wir über die Marktplätze abbildbar machen. Und zwar so weit, dass über Online-Marktplätze generierte Bestellungen direkt aus den lokalen Geschäften heraus verschickt werden können! Dabei wählen wir den Weg der Multi-Kanal-Strategie – wir verbinden also alle Kanäle, die Sie nutzen möchten und erzielen so für Sie maximalen Komfort bei gleichzeitig hoher Reichweite und Mehr-Umsatz.

Denn Offline und Online zu verknüpfen ist unsere Stärke!

Sie möchten mehr erfahren? Lassen Sie uns dazu sprechen!


Links

 [1] Otto-Gruppe baut radikal um: Die neue Plattformstrategie im Überblick (t3n.de)

 [2] HANSEVALLEY: HANSECOMMERCE: Amazon.de läuft Otto.de im Corona-Jahr 2020 davon.

 [3] Geschäftsjahr 2021/22 OTTO steigert Umsatz um 13 Prozent

 [4] 11 Milliarden Euro Umsatz: Otto Group positioniert sich weiter erfolgreich gegen Amazon (t3n.de)

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

cropped-Logo_stockSquare_final_rgb_transp.png

ÜBER STOCKSQUARE

Wir sind der Omnichannel-Marktplatz-Connector für den stationären Handel. Wir unterstützen stationäre Händler dabei, ihr Sortiment standortübergreifend auf Online-Marktplätzen zugänglich zu machen. So werden die verschiedenen Kontaktpunkte der Customer Journey lückenlos verknüpft.

einer für viele

Unser Omnichannel-Baukasten

Mit nur einem Connector erreichen Sie gleich mehrere Marktplätze. Das vereinfacht die Handhabung in den Filialen für Retailer erheblich und macht die Anbindung weiterer Marktplätze für Sie „Plug&Play“ möglich.